Seiten

Mittwoch, 12. Februar 2014

Vegan Wednesday #77

Hallo, schön dass Du da bist! Auch diese Woche möchte ich Dir zeigen, was es am Vegan Wednesday auf meinen Teller geschafft hat. Die Blogbeiträge werden übrigens diesmal bei muc.veg gesammelt.

Derzeit fällt es mir unheimlich schwer, morgens aus dem Bett zu kommen. Und das, obwohl es meistens schon hell draußen ist, wenn mein Wecker klingelt. Das Bett ist einfach zu kuschelig! Deshalb wird die Snooze-Funktion bis zum Gehtnichtmehr ausgereizt, bis ich dann doch irgendwann aufstehe und mich total abhetzen muss... Wie gut dass zumindest ein fertiges Frühstück auf mich wartete: Porridge aus Haferschrot und Buchweizen, zubereitet nach der Overnight-Methode. Alles in allem lecker, was bestimmt auch an der ordentlichen Menge Zimt liegt, aber beim nächsten Mal lass ich den Buchweizen weg und beschränke mich auf Haferschrot.


Im beinahe schon obligatorischen Büro-Mittagspausen-Schraubglas befand sich heute Bulgursalat mit Petersilie, Lauchzwiebel, scharfer Paprikapaste und getrockneten Tomatenstreifen. Mehr salattaugliches Gemüse hatte ich leider nicht parat, sonst wäre sicher auch noch etwas Paprika und Gurke im Glas gelandet. Aber auch diese improvisierte Version des türkischen Kisir war äußerst lecker und schnell zubereitet.


Da gestern meine Bio-Gemüsekiste geliefert wurde, stand mir für das Abendessen jede Menge saisonales Wintergemüse zur Verfügung. Kurzerhand wurde etwas Kürbis, Pastinake, Topinambur und Rosenkohl zu Ofengemüse verarbeitet.


Und weil sich in der Bio-Gemüsekiste zufälligerweise Grünkohl befand und fast jeder diesen Winter daraus knusprige Chips im Ofen gebacken hat, musste ich das einfach auch mal ausprobieren. Das war meine erste Begegnung mit dem grünen Gemüse - glaub ich zumindest - und ich wurde nicht enttäuscht. Grünkohl schmeckt echt lecker, sogar schon im rohen Zustand. Und erst recht als würzig-knusprige Chips aus dem Ofen! Einfach in etwas Olivenöl mit Meersalz, Paprika und Chili mariniert.. bombig! Grünkohl, Du hast einen neuen Fan!


Wie gut, dass ich noch über 500 Gramm Kohl übrig habe. Damit lassen sich bestimmt noch weitere tolle Dinge anstellen :)

Und was gab es bei Dir so?

Cheers,
jess

Kommentare:

  1. Ui, das sieht alles so wahnsinnig lecker aus! Ich liebe Ofengemüse!
    An Grünkohl hab ich mich nur noch nie getraut, lese aber in letzter Zeit viel gutes. Muss ich doch mal ausprobieren.
    Dein Frühstück sieht auch interessant aus, da klicke ich mich gleich mal durch.
    Liebe Grüße
    Ann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ann!
      Ofengemüse ist echt ein Allround-Talent, das zu jeder Jahreszeit passt. Ich liebe es auch so sehr, dass es das regelmäßig gibt. Und was den Grünkohl angeht bin ich selbst noch Neuling. Das Zeugs ist aber unheimlich gesund, vielseitig und lecker zubereitbar und hat auf jeden Fall eine Chance verdient ;)

      LG
      jess

      Löschen
  2. ohhh toll! Grünkohl ist echt was feines! Muss ich mir auch mal wieder besorgen :)

    AntwortenLöschen